Kwahn Jahng Nim Kea-Hong Kwon (8. Dan)

Vertreter von Kuk Sool Won in Deutschland

Kwon, Kwahn Jahng Nim wurde 1956 in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul geboren. Schon während seiner Schulzeit kam er mit den koreanischen Kampfkünsten in Kontakt. Im Jahre 1972 begann er im Alter von 16 Jahren Kuk Sool Won zu trainieren. Seitdem widmet er sich intensiv dieser Kampfkunst und gehört mittlerweile zu den international hochrangigsten Meistern der Sportart. Seine bekanntesten Lehrer waren Meister Choi, Dea-Sik und der leider bereits verstorbene Park, Jangh-Ho.

Für Kwon, Kwahn Jahng Nim bedeutet das Training von Kuk Sool Won gleichzeitig immer auch ein Auseinandersetzen mit dem Erbe der koranischen Kultur. Seine Schüler lehrt er, dass Kuk Sool Won nicht nur der Selbstverteidigung dient, sondern dass das kontinuierliche Training dieser Kampfkunst vor allem eine Lebenseinstellung darstellt. Diese Überzeugung hat Kwon, Kwahn Jahng Nim unter Kollegen viel Anerkennung eingebracht.

Kwon, Kwahn Jahng Nims Ankunft in Deutschland 1979

Neben seinem Training studierte Kwon, Khwan Jang Nim traditionelle Medizin in Korea. Nach Abschluß seiner Studien entschloss er sich ins Ausland zu gehen. So kam er 1979 nach Deutschland. An der Universität Frankfurt absolvierte er Sprachkurse und begann dann Akupunktur zu praktizieren. Ein Jahr nach seiner Ankunft kam auch seine Ehefrau nach Deutschland. Beide entschlossen sich, hier ihr weiteres Leben zu verbringen.

Schon kurz nach seiner Ankunft nahm KJN Kontakt zu den im Rhein-Main Gebiet unterrichtenden Kampfsportlehrern auf. Ein befreundeter Meister, der zu diesem Zeitpunkt eine Kampfsportschule in Worms leitete, ermunterte ihn, seine bis dato in Deutschland unbekannte Kampfkunst der Öffentlichkeit vorzuführen. Zusammen mit befreundeten Kampfkünstlern führte Kwon, Khwan Jahng Nim in den 80iger Jahren zahlreiche Vorführungen durch, um Kuk Sool Won und die damit verbundene koreanische Kultur den Kampfsportinteressierten näherzubringen.

Die Gründung der Wormser Kuk Sool Won Schule 1988

Kuk Sa Nim und Kwon, KJN 1998
Kuk Sa Nim Und Kwon, KJN 1998 in Worms

Seine Verbundenheit mit Kuk Sool Won bewog ihn dazu, am 27. Februar 1988 die Wormser Kuk Sool Won Schule zu gründen. Schnell fand sich ein Kreis von interessierten Schülern, von denen viele auch heute noch gerne am Training teilnehmen. Inzwischen hat Kwon, Kwahn Jahng Nim viele seiner Schüler zu Schwarzgurten ausgebildet und zahlreiche Titel auf den internationalen Veranstaltungen der World Kuk Sool Association gewonnen.

Kuk Sa Nim In Hyuk Suh wurde Mitte der 90iger Jahre auf die Wormser Schule aufmerksam. Aufgrund von Kwon, Kwahn Jahng Nims unermüdlichen Bemühungen um Kuk Sool Won erhielt er 1998 von Kuk Sa Nim den ehrenvollen Auftrag, sich als hochrangiger Vertreter der Sportart um die Verbreitung und Förderung der Kampfkunst in Deutschland zu bemühen.